Über uns

Das Projekt

In den letzten Jahren hat sich gezeigt: Falschinformationen im Internet haben einen realen Einfluss auf das politische Geschehen und auf die demokratische Gesellschaft. Dabei sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in besonderem Maße darauf angewiesen, seriöse von unseriösen Quellen zu unterscheiden, um politische Ereignisse zu bewerten und eigene Meinungen zu entwickeln. Um sie dabei zu unterstützen, benötigen die Lehrkräfte in den Schulen grundlegendes Wissen über die Funktionsweisen digitaler Medien, Meinungsbildungsprozesse im Internet und die unterschiedlichen Formen und Wirkungsweisen von Desinformation.

Mit dem Projekt weitklick unterstützt die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM e.V.) Lehrende dabei, das Thema Desinformation im digitalen Raum nachhaltig in den Unterricht zu integrieren. Zielgruppe sind Lehrer*innen der Sekundarstufe I und II sowie in der Berufsbildung. Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt.

Mehr Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in unseren FAQs.

Sie sind Lehrer*in oder Medienschaffende*r und möchten sich über das Projekt und Ihre Möglichkeiten zum Mitmachen informieren? Sie haben Feedback zu unseren Materialien und Angeboten? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Durchführende

Ein Projekt der

Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM e.V.)

Die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM e. V.) ist eine anerkannte Selbstkontrolleinrichtung für den Bereich Telemedien. Der Verein engagiert sich maßgeblich für den Jugendmedienschutz – insbesondere die Bekämpfung illegaler, jugendgefährdender und entwicklungsbeeinträchtigender Inhalte in Online-Medien. Die umfangreiche Aufklärungsarbeit und Medienkompetenzförderung von Kindern, Jugendlichen, Eltern und Pädagog*innen gehören zu den weiteren Aufgaben der FSM. Mehr Informationen finden Sie auf fsm.de.

Mit finanzieller Unterstützung von

Google.org

weitklick wird im Rahmen eines weltweiten Förderprogramms zur Stärkung von Medien- und Nachrichtenkompetenz von Google.org finanziert. Die Google News Initiative unterstützt das Projekt bei der Vernetzung und dem Austausch mit anderen Initiativen und Partnerinstitutionen.

In Zusammenarbeit mit

Medien in die Schule

weitklick ist eingebunden in das seit 2013 bestehende FSM-Projekt „Medien in die Schule“, das eine Vielzahl von Unterrichtsmaterialien anbietet und bereits mehr als 500.000 Mal die Zielgruppe der Lehrenden erreicht hat. Lehrer*innen für die Sekundarstufen I und II finden in der Unterrichtsmaterialreihe praxisnahe Methoden und Einsatzszenarien, um Themen wie die sichere Internetnutzung, Smartphones, Hate Speech oder Fake News in den Unterricht aufzunehmen. Mehr Informationen finden Sie auf medien-in-die-schule.de.

Beirat

weitklick wird von einem interdisziplinären Fachbeirat mit Expert*innen aus Journalismus, Politik, Wissenschaft und Bildungspraxis begleitet. Die Beiratsmitglieder unterstützen bei der Vernetzung mit anderen Initiativen und bei der Umsetzung der Projektziele.

Vorsitz

„Falschinformationen und hetzerische Inhalte im Netz haben einen immer stärkeren Einfluss auf das politische Geschehen weltweit. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind besonders beeinflussbar und müssen solche Inhalte erkennen können, um sich eine eigene, faktenbasierte Meinung bilden zu können. Dafür müssen wir zunächst die Lehrer*innen fit machen. Ich unterstütze weitklick, weil ich davon überzeugt bin, dass die digitale Medienbildung ein zentrales Zukunftsthema ist. Wir können und müssen das noch besser machen.“

Beiratsvorsitzende Ferda Ataman

Beiratsvorsitzende Ferda Ataman
Publizistin, Journalistin, Vorsitzende Neue Deutsche Medienmacher*innen e.V.
(Foto: Andreas Labes)

Beiratsmitglieder

Beiratsmitglied Hatice Akyün

Hatice Akyün

Freie Journalistin, Kolumnistin

Beiratsmitglied Dr. Nicola Balkenhol

Dr. Nicola Balkenhol

Leiterin Multimedia / Online, Deutschlandradio

Beiratsmitglied Udo Beckmann
© Thomas Jauk

Udo Beckmann

Bundesvorsitzender, Verband Bildung und Erziehung

Beiratsmitglied Jacob Chammon
© Phil Dera, Forum BD

Jacob Chammon

Geschäftsführender Vorstand, Forum Bildung Digitalisierung

Beiratsmitglied Lars Gräßer

Lars Gräßer

Pressesprecher, Grimme Institut

Beiratsmitglied Dr. Birte Güting

Dr. Birte Güting

Schulleiterin, Schiller-Schule Bochum

Beiratsmitglied Armin Himmelrath
© Jessica Meyer

Armin Himmelrath

Bildungsredakteur, Der Spiegel

Beiratsmitglied Jan Hollitzer

Jan Hollitzer

Chefredakteur, Thüringer Allgemeine

Beiratsmitglied Thomas Krüger
© bpb

Thomas Krüger

Präsident, Bundeszentrale für politische Bildung

Beiratsmitglied Prof. Dr. Wiebke Loosen

Prof. Dr. Wiebke Loosen

Senior Researcher Journalismusforschung, Leibniz-Institut für Medienforschung - Hans-Bredow-Institut

Beiratsmitglied Dr. Anna-Katharina Meßmer
© Götz Schleser

Dr. Anna-Katharina Meßmer

Projektleiterin Digitale Nachrichten- und Informationskompetenz, Stiftung Neue Verantwortung

Beiratsmitglied Prof. Dr. Niels Pinkwart
© Kay Herschelmann

Prof. Dr. Niels Pinkwart

Professor für Didaktik der Informatik, Humboldt Universität Berlin I Principal Investigator, Weizenbaum Institut

Beiratsmitglied Bernhard Pörksen
© Albrecht Fuchs

Prof. Dr. Bernhard Pörksen

Professor für Medienwissenschaft, Eberhard Karls Universität Tübingen

Beiratsmitglied Juliane Seifert
© BMFSFJ

Juliane Seifert

Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Beiratsmitglied Prof. Dr. Friederike Siller

Prof. Dr. Friederike Siller

Professorin am Institut für Medienforschung und Medienpädagogik, Technische Hochschule Köln

Beiratmitglied Dr. Anja Zimmer
© Falk Weiß

Dr. Anja Zimmer

Direktorin, Medienanstalt Berlin-Brandenburg

Kooperationsparter und Unterstützer