Die Arbeit hinter den Schlagzeilen - was journalistische Kompetenz ausmacht und wie wir sie im Unterricht fördern können

23.08.2021 | 15:00 - 16:30 Uhr | Regionale Fortbildung Berlin

Auf meine Merkliste

Ingrid Brodnig 23.08.

Über die Veranstaltung

In dieser Online-Fortbildung erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in die Berufspraxis und den Redaktionsalltag von Journalist*innen. Sie erfahren, wie Medienprofis ihre eigene Rolle als Vermittler*innen von Informationen und Meinungen wahrnehmen - und wie sie mit Falschinformationen und Verschwörungsmythen umgehen. In einem interaktiven Teil erarbeiten die Teilnehmenden gemeinsam Ideen, wie sie die journalistischen Kompetenzen von Schüler*innen fördern können und diskutieren methodisch-didaktische Beispiele für den Unterricht.

Moderation: Isgard Walla, FSM e. V.

Die Veranstaltung richtet sich an pädagogische Fach- und Lehrkräfte des Landes Berlins. Die Anmeldung erfolgt über die Regionale Fortbildung Berlin.

Über Ingrid Brodnig

Ingrid Brodnig ist Journalistin und Buchautorin – zuletzt erschien von ihr „Einspruch! Verschwörungsmythen und Fake News kontern – in der Familie, im Freundeskreis und online“ (Brandstätter Verlag), welches in zahlreichen namhaften Medien aufgegriffen wurde (z.B. „Spiegel“, „Stern“, „Standard“, „NDR Info“). Sie hält regelmäßig Vorträge und Workshops, wie man gegen Desinformation und Hassrede im Internet ankommen kann. Ihre Arbeit wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, für ihr Werk „Hass im Netz“ erhielt sie beispielsweise den Bruno-Kreisky-Sonderpreis für das politische Buch. Für das österreichische Nachrichtenmagazin „Profil“ verfasst sie die wöchentliche IT-Kolumne #Brodnig. Mehr Informationen finden Sie unter brodnig.org.

Ort

Regionale Fortbildung Berlin
Deutschland

Datum
Datum Ende
Themen
Desinformation
Veranstaltungskategorie
Lehrkräfte-Fortbildung

Sie haben eine Idee für eine Veranstaltung? Machen Sie mit und nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Kontakt aufnehmen
Veranstaltungssuche